2122_U17-Elite_Disentis-Sedrun-quer.jpg

Erst nach der Pause den Tritt gefunden

Die U17-Elite-Junioren von Handball Stäfa kassieren gegen Pfadi Winterthur eine 21:33-Heimniederlage.

Wir wussten, dass es gegen Pfadi nicht einfach wird, doch unsere Motivation vor dem Spiel war gross. Aber ins Spiel gestartet sind wir nicht wie gewollt. Unsere Deckung war nicht konzentriert, und im Angriff verloren wir einfache Bälle, die zu schnellen Gegenstössen der Winterthurer führten. Zur Pause lagen wir bereits 11:22 im Rückstand.

Wir wussten, dass wir nach der Pause uns mehr konzentrieren, in der Deckung mehr Bewegung reinbringen und im Angriff die einfachen Tore machen mussten. In der Deckung haben wir es viel besser gemacht und bekamen nicht viele Tore. Vorne haben wir auch die einfachen Tore gemacht. Doch es hat nicht gereicht, um Pfadi zu besiegen. Mit dem Endstand von 21:33 gingen wir mit Enttäuschung aus der Frohberg-Halle und machten uns Gedanken, was wir im nächsten Spiel besser machen müssen.

Autor: Mahmoud Sekta