2122_U17-Elite_Disentis-Sedrun-quer.jpg

In der Verteidigung zu schwach

Wir gingen mit dem Wissen ins Auswärtsspiel gegen Bern, dass sie ein durchaus schlagbarer Gegner wären. Zwei Punkte hätten uns auch sicherlich wieder einmal gutgetan. Wir starteten in ein zu Beginn ausgeglichenes Spiel. Immer wieder gingen die Berner in Führung, doch wir zogen nach. Bis zum 7:7 in der 16. Minute konnten wir dies halten, doch dann begann unser Angriff etwas zu schwanken und in der Verteidigung lief es schon seit Beginn schwach. Dadurch gerieten wir in einen deutlichen Rückstand, der sich zur Pause hin zu einem 9:16 ausweitete.

In der zweiten Halbzeit blieb die Verteidigung schwach, sodass wir auch dank eines guten Angriffes nicht aufholen konnten. Der Rückstand schwanke zwischen sechs und neun Toren, da wir zwischendurch auch zeigten, was wir eigentlich könnten. Doch richtig aufholen, konnten wir nie. In der Schlussphase stieg der Einsatz der Spieler wieder und der Rückstand ging bis auf fünf Tore herunter. Mit 27:34 fiel die Niederlage am Ende dann doch deutlich aus.

Ein sehr unzufriedenes Spiel gegen ein gut schlagbares Bern. Schade um die zwei Punkte. Nun heisst es sich auf das nächste Spiel gegen den HSG Nordwest vorzubereiten und eine weitere Woche konzentriert zu trainieren.

Autor: Marc Horsch