2122_U17-Elite_Disentis-Sedrun-quer.jpg

Nicht wie geplant

Mit dem Derby gegen GC Amicitia Zürich stand uns ein sehr grosses Spiel bevor. Wir waren alle motiviert, um gegen die Stadtzürcher zu gewinnen. Es kam allerdings anders.

Wir alle haben uns vor dem Spiel ein Ziel gesetzt, und dies wollten wir auch erreichen. Jedoch starteten wir ganz anders als geplant. Von Anfang an waren wir ziemlich unkonzentriert in der Deckung, und vorne verloren wir unnötig Bälle. So schnell gings und schon stand es 11:2 für GC. Wir wussten, dass wir etwas ändern müssen. Vorne genau wie hinten in der Deckung. Wir haben angefangen in der Deckung mehr als Team zu arbeiten. Im Angriff spielten wir ruhig die Bälle und warteten auf den richtigen Moment. Trotz allem hielten uns die Gäste auf Distanz. Und so gingen wir auch mit einem 12:19-Rückstand in die Pause.

In der zweiten Hälfte konnten wir immer ein bisschen aufholen, doch nie nah genug. GC ging immer mit zwei oder drei Toren in Führung. Nach dem Schlusspfiff wussten auch wir, dass es vorbei war. Aus diesem Spiel lernen wir nur mehr, um dies dann im nächsten Spiel umzusetzen. Also vergessen wir alles Schlechte und nehmen das Positiv mit auf den Weg!

Autor: Mahmoud Sekta