2021_HP_M3.jpg

26:28-Niederlage im Seederby gegen Meilen

Am Samstag stellte sich unser Drüü der letztjährigen 2.-Liga-Mannschaft des TSV Meilen. Vor der Partie war die Vorfreude auf beiden Seiten riesig. Meilen trat zum ersten Mal diese Saison mit den beiden Ex-Stäfnern Fetah und Visar Murina an. Doch auch wir waren total motiviert, den Meilemern das Leben möglichst schwer zu machen.

Das Spiel gestaltete sich von Anfang an überraschend ausgeglichen. Die Meilemer, welche neben den Murina-Brüdern noch mit etlichen weiteren Ex-Stäfnern angetreten waren, konnten sich nie vom jungen Drüü absetzen. Etwas erstaundlich war das Pausenresultat von 14:13 aus Stäfner Sicht. Diese Führung war aber aufgrund des Fights nicht unverdient.

Nach einer Pausenabsprache mit Coach Björn Thoma war das Ziel klar, wir wollten uns bis zur letzten Sekunde von unseren guten Seite zeigen. Obwohl sich einige Fehler einschlichen, konnten wir den Meilemern bis zum Schluss Paroli bieten. Nach 34 Minuten konnten wir sogar auf 17:14 davonziehen. Leider blieb diese Führung nur kurz bestehen und die Meilemer fanden wieder in die Partie.
Mit ein wenig Glück wäre der Coup und damit der Sieg dringelegen, doch leider mussten wir uns den Ex-Stäfnern aus Meilen am Schluss knapp mit 26:28 geschlagen geben.

Diese Niederlage war schmerzhaft, war jedoch aufgrund des gezeigten Kampfgeistes und des Willens von unserem Drüü nur halb so schlimm. Nach dem Match assen die Meilemer und einige Akteure von unserem Drüü einen Kebab zusammen und tranken einen Freundschaftsdrink im Hansheiris in Feldbach. Die Freundschaft neben dem Platz war nach einem harten Fight das Wichtigste und wurde auf beiden Seiten genossen!

Unser nächstes Spiel findet bereits nächsten Samstag zu Hause auf dem Frohberg gegen das Team von Grün-Weiss Effretikon 2 statt.

Autor: Nici Wey

2021 M3 Meilen h1

2021 M3 Meilen h2

2021 M3 Meilen h3