2122_Stfa_M3.jpg

25:27-Niederlage gegen RüRaJo

Am Samstagabend um 19.00 Uhr trat unser Drüü auswärts in der Bollwies-Halle in Jona an. Nach zuletzt schwachen Resultaten mit dem Unentschieden gegen Uznach und
der Niederlage gegen Volketswil wollten wir endlich wieder einmal gewinnen. Die Hausherren aus Jona, eine Spielgemeinschafft aus Rüti, Rapperswil und Jona, sind momentan sehr gut dabei und könnten mit einem Sieg alleine von der Tabellenspitze grüssen.

Der Start in die Partie verlief mieserabel für uns. Nach fünf Minuten lagen wir bereits 2:5 im Rückstand. Ein frühes Time-out von Andy Wey, der heute das Coaching übernahm, sollte Veränderung bringen, doch es half nichts. Wir spielten desolat. Egal ob im Angriff oder in der Verteidigung, es gelang uns viel zu selten eine gute Aktion und so
liessen wir die Hausherren davonziehen. Selbst wenn wir uns einmal gut durchspielten, scheiterten wir am Torhüter des Heimteams. So mussten wir mit einem Rückstand von 10:18 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit zeigten wir ein komplett anderes Gesicht. Die Zweikämpfe wurden angenommen und vorne erzielten wir schnelle zweite Wellen Tore. So war das Heimteam beim Stand von 20:16 zum Time-out gezwungen. Wir kämpften uns zurück in die Partie. Doch leider hatten wir uns in der ersten Halbzeit zu viel geleistet, was uns am Schluss nicht mehr reichte, um das Ding noch zu drehen. Wir verloren 25:27.

Bereits nächsten Samstig haben wir aber die Chance auf Wiedergutmachung, wir empfangen den HC Küsnacht, welcher in dieser Saison erst zweimal Punkte vergab. Auch nach drei schwachen Spielen sind wir motiviert, die zwei Punkte in Stäfa zu halten und endlich wieder einmal zu gewinnen.
Anpfiff wird um 18.45 Uhr auf dem Stäfner Frohberg sein.

Autor: Nici Wey