2223_Mnner_3_Liga_flach.jpg

23:28-Niederlage gegen Effretikon 3

Am Samstagnachmittag um 13.30 Uhr spielte unser Drüü gegen das Drüü von Effretikon - gegen ein Team, welches sich auf nächste Saison auflösen wird, aber in den letzten drei Spielen zweimal gewann und einmal gegen Meilen unentschieden spielte. Auch wir wollten unsere Form nutzen und den nächsten Auswärtssieg einfahren. Doch in Effretikon, in der verhassten, harzfreien Eselriethalle, läuft es jeweils entweder okay oder überhaupt nicht. Heute war wieder einmal ein "überhaupt nicht" Tag.

Schon den Beginn haben wir verschlafen und die Einheimischen einfache Tore schiessen lassen. Vorne erspielten wir uns zwar schöne Freiräume, doch merkten wir spätestens beim Schuss, dass die Kugel nicht an den Fingern klebt. Viel zu viele Torchancen haben wir leichtsinnig verschossen. Die kurzzeitige 3-Tore-Führung Effretikon konnten wir bis zur Pause wieder wett machen und mit einem 13:13 in die Pause.

Dann der Beginn in Hälfte 2. Wieder verschossen wir vorne praktisch jeden Angriff und kassierten im Gegenzug einfache Tore. Auch die Körpersprache und die Aggressivität fehlte heute komplett von jedem. So kam es wie es kommen musste und wir verloren die Partie verdient mit 23:28. Gratulation ans Effi Drüü und schade, dass Ihr die schlagfertige 3.-Liga-Mannschaft auflöst.

Heute war wieder einmal ein Spiel zum vergessen. Doch lange Zeit, um diesem nachzutrauern, bleibt uns nicht. Bereits am kommenden Dienstagabend findet das Nachholspiel zu Hause gegen Züri Oberland 2 statt. Anspiel 20.45 Uhr auf dem Stäfner Frohberg.

Autor: Nici Wey