Lakers-1.jpg

Vier Junioren fix im Kader

Noch vor Abschluss der NLB-Qualifikation hat Handball Stäfa sein Kader für die Saison 2021/22 praktisch beisammen. Mit Luc Honegger, Linard Martis, Leander Zeller (alle Jahrgang 2003) und Ramon Kusnandar (2005) erhalten vier eigene Junioren, welche in dieser Saison schon vereinzelt in der 1. Mannschaft zum Einsatz gekommen sind, erstmals einen Vertrag mit dem Fanionteam. Dieser bindet sie bis 2023 an den Seeklub.

Der Einbau eigener Nachwuchskräfte in die NLB-Equipe ist ein zentraler Pfeiler im Konzept von Handball Stäfa. Mit dem U23-Team verfügt der Seeklub über ein Gefäss in der 1. Liga, in welchem sich U19-Junioren und Akteure, die in der 1. Mannschaft (noch) keine tragende Rolle spielen, entwickeln können. Für die einen sei der Schritt von den U19-Junioren in die Nationalliga B schlicht zu gross, die jüngeren hingegen würden an den Herausforderungen im Männerhandball wachsen, sagt U23-Coach und NLB-Assistent Mike Felder, der die Entwicklung der jungen Spieler eng begleitet. «Ich bin sehr stolz auf die Jungs.»

Für Entwicklung wichtig

Rückraumspieler Luc Honegger, Flügel Linard Martis und Kreisläufer Leander Zeller sind zwar erst 17-jährig, Torhüter Ramon Kusnandar gar erst 15. «Doch sie haben von ihren Einsätzen im Herbst in der 1. Liga enorm profitiert. Sie konnten eine Leaderrolle in Partien gegen Männerteams übernehmen. Das ist für ihre Entwicklung enorm wichtig. Vereinzelt liessen sie ihr Können auch bereits in der 1. Mannschaft aufblitzen», erklärt Felder.

Die drei Feldspieler übernahmen etwa im 21:20 gewonnenen Cup-Sechzehntelfinal im September 2020 gegen Fortitudo Gossau in der Schlussphase Verantwortung. Martis hatte davor schon in der NLB-Meisterschaft in Solothurn ein eindrückliches Debüt abgeliefert. Und Goalie Kusnandar, der dem Kader der Schweizer U17-Nationalmannschaft angehört, brachte zuletzt den STV Baden mit seinen 16 Paraden in der zweiten Halbzeit zur Verzweiflung.

2021 4Junioren

Luc Honegger (25), Ramon Kusnandar (42), Linard Martis (28) und Leander Zeller (30) gehören nächste Saison fix zum Kader der 1. Mannschaft.