handball_staefa_verein.jpg

Torhüter im Fokus

Der Torhüter ist neben dem Kreisläufer die zentrale Figur im modernen Handball. Von seiner Leistung hängt enorm viel ab. Jede gelungene Parade bringt die Chance zu einem schnellen Konter. Ein Gegentor verhindert und die Gelegenheit zu einem „einfachen“ Tor ermöglicht zu haben; was will man mehr?

Die Mannschaftstrainer sind in der Regel mit der Förderung der Feldspieler ausreichend gefordert. Da hilft es enorm, wenn sich versierte Fachleute um die Entwicklung der Torhüter kümmern. Und die Torhüter spüren, dass sie wichtig sind, dass ihr Engagement und ihre Fortschritte von Bedeutung sind. Das ist bei Handball Stäfa Realität.

Ari Fueter kümmert sich um die Belange der Goalies der NLB und der Teams U13 Inter/Espoirs, U15 Elite/Future und U17 Elite. Er ist auch am Mittwochnachmittag während der Rookies-Trainings an der Arbeit. Der neue Torhüter des NLB-Teams, Christian Amrein, trainiert die Goalies im U19 Elite. Zudem ist es seine Aufgabe, Kinder beim U11 und U13 für den Goalie-Job zu begeistern und ihnen die Grundlagen zu vermitteln. Das hat er in den letzten fünf Jahren in Altdorf erfolgreich gemacht.

Ziel wäre es, dass ambitionierte Junioren-Torhüter aus der Region zusammen mit den Junioren von Handball Stäfa am Mittwoch-Nachmittag in der Torhüterschule intensiv gefördert würden.

In der Trainingswoche waren am Dienstag beide Torhüter-Experten im Einsatz.

Autor: Silvio Solenthaler

2223 Trainingswoche11

2223 Trainingswoche12

2223 Trainingswoche13

2223 Trainingswoche14