handball_staefa_verein.jpg

Start in die Trainingswoche

Drei handballfreie Wochen für die Junioren des U15 und U13 reichen! In der vierten Woche der Sommerferien sind die meisten zurück und freuen sich enorm, wieder in der Frohberghalle aktiv zu sein.

Ari Fueter, welcher sich um das U15 Elite/Future kümmerte, freute sich nach zwei intensiven Trainingseinheiten darüber, wie engagiert und konzentriert die 16 Jungs und 3 Mädchen bei der Sache gewesen waren. Nach dem Picknick in der Mittagspause nutzten die Knaben sogar den von den Fussballern verlassenen Rasen auf der anderen Strassenseite. Die Torhüter, um welche sich Ari in dieser Saison noch intensiver kümmern kann, bewiesen, dass sie bereits sehr selbständig ihre Übungen zu absolvieren in der Lage sind.

Bei den Jüngeren auf der Altersstufe U13 sind aus dem Kader der Espoirs leider nur knapp die Hälfte dabei. Familienferien haben nach zwei schwierigen Jahren verständlicherweise einen höheren Stellenwert. Das bietet aber einzelnen Mädchen und Knaben aus dem U11+ die Chance, auch fünf Tage hintereinander zweimal 90 Minuten zu trainieren. Sie tun das sehr souverän. „Wieder in Schwung kommen“ hiess das Motto des ersten Tages. Vor allem bei den Spielformen fiel das leicht. Bei den technischen Übungen dagegen wurde die Geduld des Übungsleiters Silvio Solenthaler eher strapaziert. Aber genau das ist das, was in der Trainingswoche nicht wirklich ein Problem ist: Die Übungen kommen morgen und wenn nötig übermorgen wieder. Irgendwann klappt es, spätestens im Trainingslager in KW 33!

Autor: Silvio Solenthaler

2223 Trainingswoche1

2223 Trainingswoche2