handball_staefa_verein.jpg

23:28-Niederlage gegen Pfäffikon/Fehraltorf

Am vergangenen Samstag startete unsere 3.-Liga-Truppe in die neue Saison. Nach dem guten 3. Platz in der letzten Saison freuten wir uns auf die neue Spielzeit. Leider wurde unser Kader mit vielen militärischen oder reisenden Abgängen ein wenig gekürzt. Dazu mussten wir mit Nick Huber und Joel Nitzsche im Rückraum auf zwei unserer Stammkräfte verzichten. Deshalb traten wir mit einem eher schmalen 11-Mann-Kader zum ersten Spiel gegen die junge SG Pfäffikon-Fehraltdorf an. Spielbeginn war um 18.00 Uhr in der Wetziker Egg Halle.

Wir starteten gut in die Partie und führen nach kurzer Spielzeit bereits 5:1. Mit drei 100% Chancen, die wir leider ausliessen, hätten wir sogar auf 8:1 davonziehen können. Doch stattdessen liessen wir den Gegner ins Spiel kommen. So kam es wie es kommen musste, wenn du sie vorne nicht machst, kassierst du sie hinten. Die Pfäffiker schossen einfache Tore am Laufband und übernahmen die Führung mit 6:5. Ein Time-Out half zwar, um nicht unterzugehen, aber mehr nicht. Mit einem 13:14-Rückstand mussten wir in die Pause.

Es war nicht unser Spiel, dies zeigte auch die 2. Halbzeit. Die gewohnte Spielfreude, der Teamgeist und der Kampf fehlten leider auf ganzer Ebene. So war die logische Folge, dass man den Gegner davonziehen liess. Der Gegner kam praktisch in jedem Angriff zu einem einfachen Tor und wir bekundeten Mühe mit der 6:0-Deckung des Gegners. Eine Deckung die uns im Normalfall entgegen kommt. Auch in der Überzahl spielten wir nur mässig gut und so mussten wir unsere erste Saisonniederlage im ersten Spiel hinnehmen. Deutlich mit 23:28 verloren wir das kampflose Spiel.

Nun heisst es Aufstehen und Kämpfen. Bereits am nächsten Samstag haben wir unser nächstes Spiel und damit unser erstes Heimspiel gegen Grün-Weiss Effretikon. Anspielzeit wird um 20.30 Uhr auf dem Stäfner Frohberg sein. Wir hoffen, dass wir diese Niederlage vergessen machen können und so für die neue Saison in Fahrt kommen können!

Autor: Nicola Wey