Lakers BirsfeldenErstes Heimspiel nach der herben Niederlage in Baden

Farbe bekennen!!! Die Lakers haben keine Ausreden mehr, die Gelb Schwarzen sind nach der verdienten Niederlage gegen den HSG Siggenthal/Vom Stein Baden wieder auf dem Boden der Tatsachen zurückgekehrt. Platz 7 nach 3 Spieltagen in der NLB ist nicht das, was sich die Seebuben vorgestellt haben, zeigt aber, dass das Saisonziel, Erster oder Zweiter nach 26 Spieltagen, kein Zuckerschlecken ist. Schon gar nicht, wenn man sich solche Spiele wie am vergangenen Samstag in der Badener Aue erlaubt. Und mit der HSG Siggenthal/Vom Stein Baden hatte man schon in der vergangenen Saison schlechte Erfahrungen gemacht. Am 15. Oktober 2016 hatte es auf dem Frohberg ein mageres und glückliches 25:25 gegeben, der erste Punktverlust in der Saison.

Die anderen Favoriten auf die Plätze 1 und 2, der TV Möhlin, der STV Baden und auch der RTV 1879 Basel, haben ihre Pflichtaufgaben bisher souverän erledigt. Nur die Lakers sind schon gestrauchelt und werden in dieser Woche in den Trainingseinheiten wohl auch das eine oder andere deftige Wort gewechselt haben. Besonders die Phase nach der 18:17-Führung 17 Minuten vor Spielende dürfte noch schwer im Magen liegen? Wie kann es sein, dass in dieser Phase gerade die erfahrenen Spieler enttäuschen? Sie müssten vorangehen, Farbe bekennen, aufrütteln. 

Doch dies soll nun vergessen sein. Der TV Birsfelden kommt mit drei Niederlagen im Gepäck auf den Frohberg und wird sich nicht als Kanonenfutter präsentieren und bis zum Umfallen kämpfen. Können unsere Jungs das auch? Mit Sicherheit. Sie müssen nur daran glauben.

Swiss Handball League, Männer NLB, Hauptrunde, 4. Runde
Lakers Stäfa - TV Birsfelden Samstag, 30. September 2017, 16.30 Uhr, Stäfa Frohberg
Schiedsrichter: Sergio Abalo / Philippe Maurer

Die besten Torschützen der beiden Teams (Tore/davon 7m):
Lakers Stäfa: Mikkel Madsen 18/5, Valentino Valentakovic 17/0, Nicola Brunner 17/4, Ramon Schlumpf 12/0, Lukas Maag 9/0;
TV Birsfelden: Peter Schmid 17/4, Mads Thomsen 15/0, Thierry Sebele 10/0, Pascal Oberli 7/0, Remo Spänhäuer 4/0;

Zugänge: Andri Kähr (TFL mit HSC Suhr Aarau), Julian Heinis, Chairo Kaufmann, Quimey Stähelin, Jannis Voskamp, Mike Zwicky (alle eigener Nachwuchs) Abgänge: Gal Adamcic (TV Endingen) Tom Ryhiner (Rücktritt) Timothy Reichmuth (TFL mit HSC Suhr Aarau), Thomas Braun (Kiel, GER)

Alexander Kuszka

Verein

Der SPORT-und FREiZEiT-Shop im Monat September 2018

Shop SeptemberPause vom 4. bis 23. September 2018

Aktive

Männer 3. Liga Espoirs: 40:29-Kantersieg in Einsiedeln

Männer 3 Liga EspoirsErster Saisonsieg für die Thoma-Truppe

NLB

#04EMMEN: Imposante 2. Halbzeit beim Aufsteiger

ls portrait 9 Ardielli34:28 -  Lakers bleiben in der neuen Saison auf der Erfolgsspur.

Nachwuchs

U13 Espoirs 1: Gerechte Punkteteilung gegen GC Ami

U13 Espoirs 124:24-Remis in der Saalsporthalle

Tabellen und Spielpläne

Matchcenter

Nachwuchs

MU17 Elite: 32:24-Erfolg gegen Wacker Thun

handball staefa u17 elite
Fulminanter 11:2-Start war Basis für den Erfolg

Handball-TV

logohandballtv

SHV-Matchcenter/Liveticker

Matchcenter