Madsen.jpg

19SIGGENTHAL: Hausaufgaben erledigt

Lakers bleiben nach klarem bei der HSG Siggenthal auf Kurs
Die Lakers bleiben an Leder TV Endingen dran und haben mit einem 29:18-Auswärtssieg gegen die HSG Siggenthal/Vom Stein Baden weiterhin fünf Punkte Rückstand auf die Aargauer. Beim Sieg in der Sporthalle Aue brillierte wieder einmal die Abwehr der Seebuben.

Beide Teams begannen verhalten, wobei die Lakers zu Beginn alle Chancen zu Toren nutzen und schnell mit 5:1 in Führung gingen. In einem zerfahrenen Spiel mit vielen Unterbrechungen hielten die Stäfner die Führung bis zur Pause, weil die HSG ihrerseits zu wenig tat und der sattelfeste Gelb Schwarze Abwehr nur wenig Kopfschmerzen bereitete. Einzig hervor tat sich in den ersten 30 Minuten Mirko Milosevic. Der Routinier und Nachwuchstrainer war für 6 der 13 Treffer verantwortlich.

Die Geschichte der zweiten Halbzeit ist schnell erzählt. Die Gastgeber machten zu wenig, um die Lakers wirklich ernsthaft in Verlegenheit zu bringen. Die Seebuben kontrollierten die Partie und wurden nie richtig geprüft. Zwar holte Pedja Milicic sein Team nochmals für Time Outs von der Platte, doch zufrieden sein konnte der Trainer mit seinem Team. Es hat seine Hausaufgaben gemacht, zeigte in der Abwehr wieder einmal eine starke Leistung und ist gewappnet für das Heimspiel am Samstag gegen Altdorf.

Swiss Handball League, Männer NLB, Hauptrunde, 19. Runde
HSG Siggenthal/Vom Stein Baden 1 - Lakers Stäfa 18:29 (9:13)
Samstag, 4. März 2017, 18.00 Uhr, Baden Aue, 150 Zuschauer
Schiedsrichter: Haldemann Nils / Neumann Markus
Zeitstrafen: 2mal 2 Min. für Siggenthal; 4mal 2 Min. für Stäfa
Team Time-Outs: HSG Siggenthal (07:34/1:5, 31:25/9:15); Lakers Stäfa (20:04/7:10, 43:51/13:20, 51:07/16:22)

Spielfilm: 0:1, 1:3 (6.), 1:5, 3:6 (11.), 5:9 (17.), 8:11, 9:13 (HZ); 9:15, 11:17 (38.), 13:21 (47.), 16:22 (52.), 16:25 (56.), 18:29;

HSG Siggenthal/Vom Stein Baden: Rudolf/Müller; Steinmann, Schmid 1, Lässer, Burri 5, Pascal Moser, Bürli 1, Marius Moser 1, Lenzin, Merz 2, Egloff 7/5, Meier 1, Hauller;
Lakers Stäfa: Pellegrini/Aleksejev; Valentakovic 4, Lepp 2, Ardiel li 4, Schlumpf 5, Guignet, Vernier 1, Madsen 2, Brunner 3, Milosevic 6/4, Bleuler, Maag 1, Barth 1;

Bemerkungen: Lakers Stäfa ohne Kun (verletzt), Stocker, Hüppi, Frei (alle nicht im Kader); 27. Rudolf (Siggenthal) hält 7m von Madsen, 33. Rudolf (Siggenthal) hält 7m von Milosevic;

MirkoMilosevic

Bester Werfer der Lakers - Mirko Milosevic