Madsen.jpg

Patrick Murbach wechselt zu den Lakers Stäfa

Die Lakers Stäfa melden den ersten Neuzugang für die Spielzeit 2018/2019. Vom Erstligisten SC Frauenfeld wechselt Patrick Murbach auf den Frohberg und hat einen Vertrag bis Sommer 2020 unterschrieben. Der 24-jährige Torhüter bestritt bisher 3 U19- und 15 U21-Länderspiele für die Schweiz und gehört seit Jahren zu den beständigsten jungen Schweizer Torhütern: „Wir freuen uns auf Patrick und seine Erfahrung. Leider fällt Jakub Cibere länger aus als wir befürchtet haben. Daher sind wir froh, dass wir die Personalie frühzeitig klären konnten“, erklärt Christian Rieger, VR-Mitglied der GS Players AG.

Patrick Murbach bestreitet im Frühjahr mit dem SC Frauenfeld, bei dem er seit der Saison 2016/2017 unter Vertrag steht, die Finalrunde und kann trotz seines Alters schon auf jede Menge Erfahrung zurückgreifen: „Patrick kennt die NLB aus seiner Zeit in Biel und Genf und passt charakterlich hervorragend ins Mannschaftsgefüge“, ergänzt Christian Rieger.

Jakub Cibere fällt länger aus
Nach Louis Barth und Lukas Maag fällt bei den Gelb Schwarzen ein weiterer Leistungsträger länger aus. Jakub Ciberes schwere Knieverletzung muss operativ behandelt werden. Somit steht der Slovake den Lakers sicherlich in diesem Jahr nicht mehr zur Verfügung. Handball Stäfa und die Lakers wünschen Jakub Cibere viel Kraft und einen positiven Heilungsprozess.



Das ist Patrick Murbach
Name: Murbach
Vorname: Patrick
Geburtstag: 11.08.1993
Geburtsort: Solothurn
Nationaliät: Schweiz
Grösse: 200 cm
Gewicht: 97 kg
Bisherige Vereine: SC Frauenfeld, Pfadi Winterthur, TV Solothurn, CS Chênois, HS Biel, TV Solothurn International: Schweizer U19 und U21

Foto: www.pfadi-winterthur.ch

Alexander Kuszka