Madsen.jpg

#06HORGEN: Heimspiel unter speziellen Vorzeichen

Samstag ist Seederbytime. Die Lakers empfangen den HC Horgen auf dem Frohberg und in diesem Duell steckt jede Menge Brisanz. Die Gelb Schwarzen wollen nach dem Befreiungsschlag von Altdorf weiterhin den Boden auf die Tabellenspitze gutmachen. Die Gäste wollen die Favoriten auf dem Frohberg ärgern.

In Horgen ärgern sie sich immer noch über das letzte Heimspiel gegen den TV Möhlin. 10:9 hatten die Gastgeber gegen den Favoriten aus dem Aargau zur Pause geführt und verloren das Spiel aufgrund einer Schwächephase von der 31. bis zur 38. Minute mit 21:14. Das 10:14 durch Czebits war der Genickbruch für den HCH, der bis dahin sein wohl bestes Saisonspiel gezeigt hatte. Thomas Schmidt und René Barth sind also gewarnt vor dem Samstagsgegner und werden ihr Team dementsprechend einstellen. Das Saisonaus von Captain Lukas Maag wiegt natürlich schwer, doch das Interims-Trainerduo wird sich sicherlich etwas einfallen lassen. Wichtig ist auf jeden Fall, dass in der Defensive unter der Woche intensiv gearbeitet werden konnte und die beiden Torhüter Jakub Cibere und Luca Frei endlich wieder Zugriff zum Spiel bekommen. 

Das Team weiss auch vor dem Cupknüller gegen Suhr Aarau (Dienstagabend, 20 Uhr, Frohberg), dass Punkte in der Meisterschaft wichtiger sind als das Erreichen des Halbfinals im Schweizer Cup. Punkteverlust auf dem Frohberg darf sich das Lakers-Team nicht mehr erlauben. Dass die Gelb Schwarzen auf dem Papier als haushoher Favorit gelten, lassen sie aber nicht gelten. Der HC Horgen hat zwar erst 2 Punkte auf dem Konto, doch ging es in den ersten fünf Spielen gegen die fünf Mannschaften, die allesamt hohe Ambitionen haben. Zum Saisonstart gab es den einzigen Sieg. Der liess allerdings aufhorchen: Es war ein 30:29-Auswärtserfolg in Steffisburg.

Swiss Handball League, Männer NLB, Hauptrunde, 6. Runde

Lakers Stäfa - HC Horgen
Samstag, 14. Oktober 2017, 16.30 Uhr, Stäfa Frohberg
Schiedsrichter: Bertin Joss / Adel Ouardani

Die besten Torschützen der beiden Teams (Tore/davon 7m):
Lakers Stäfa: Valentino Valentakovic 33/0, Mikkel Madsen 30/5, Nicola Brunner 30/10, Lukas Maag 17/0, Ramon Schlumpf 16/0;
HC Horgen: Mathias Müller 33/6, Luca Oberli 23/0, Lukas Affentranger 20/3, Mirko Santoro 12/0, Thomas Arnold und Rico Gretler 9/0;

Die letzten Aufeinandertreffen:
18.03.17 (MNLB) SG Horgen - Lakers Stäfa 32:37 (17:22)
12.11.16 (MNLB) Lakers Stäfa - SG Horgen 36:24 (17:15)
13.02.10 (MNLB) HC GS Stäfa - HC Horgen 32:16 (17:6)
03.10.09 (MNLB) HC Horgen - HC GS Stäfa 23:37 (11:18)
01.12.07 (MNLB) HC Horgen - HC GS Stäfa 26:28 (9:12)
08.09.07 (MNLB) HC GS Stäfa - HC Horgen 32:23 (16:11)